Site menu:

Kurzüberblick über das Förderprogramm "Rechenspiele mit Elfe und Mathis II"


Zielsetzung

Einübung und Vertiefung mathematischer Kompetenzen entsprechend der nationalen Bildungsstandards für den Primarbereich

Altersbereich

2.  Halbjahr der dritten Grundschulklasse bis Jahresmitte der fünften Jahrgangsstufe

Rahmenhandlung und Spielprinzipien

Die Spiele des Trainings sind in eine altersgemäße Rahmenhandlung aus dem Elfenland eingekleidet. Die Rahmenhandlung und alle Verstärkerelemente treten während der Aufgabenbearbeitung in den Hintergrund, um ablenkende Reize zu vermeiden.  Es findet eine konsequente Verstärkung bei allen Teilschritten statt: beim Lösen einer einzelnen Aufgabe, beim Erreichen bestimmter Lösungsquoten innerhalb eines Spiels, am Ende eines erfolgreich bestandenen Spiels, beim Absolvieren einer Niveaustufe und schließlich beim Bestehen des gesamten Übungsprogramms. Zusätzlich kann ein Kind bei fehlerhaften Lösungen tutorielles Feedback anfordern.

Aufbau und Umfang

Das Training besteht aus 15 Einzelspielen, die sich auf die Bereiche Geometrie (4 Spiele), Rechnen (7 Spiele) und Sachaufgaben (4 Spiele) verteilen. Jedes Spiel  verfügt über drei Niveaustufen. Der Aufgabenpool, aus dem die Rechenaufgaben für die einzelnen Spiele ausgewählt werden, umfasst insgesamt 9.161 verschiedene Aufgaben.

Ablauf

Für jedes erfolgreich bewältigte Spiel einer Niveaustufe erhält das Kind ein Kartenteil. Hat es alle Kartenteile einer Niveaustufe gesammelt, dann kann es auf die nächste Niveaustufe gelangen. Am Ende des Spiels wartet der große Elfenschatz als Belohnung.

Damit ein Spiel als erfolgreich bewältigt eingestuft wird, muss ein Kind eine bestimmte Quote der Aufgaben auf Anhieb korrekt lösen. Diese Lösungsquote beträgt standardmäßig 80 %, sie kann aber je nach Leistung und Motivation des Kindes auch verändert werden. Ein nicht bestandenes Spiel kann beliebig oft wiederholt werden. Dabei bleibt die Aufgabenstellung gleich, es wird aber ein neues Aufgabenset aus dem Aufgabenpool gezogen.

Zusatzfunktionen für Lehrkräfte

Über das Menü (Aufruf mit Taste ‚Esc‘) sind die folgenden Zusatzfunktionen verfügbar:

  • Import und Export von Spielständen
  • Verwaltung der Lernprofile
  • Import von Aufgabensets
  • Import von Testergebnissen aus psychologischen Testverfahren (DEMAT 3+, DEMAT 4, TeDDy-PC 3+)
  • Direktanwahl der Spiele auf allen Niveaustufen
  • Statistikfunktionen und Einstellmöglichkeiten (Abstellen der Audioinstruktionen, Wahl des Speicherorts, Anzahl der Aufgaben pro Spiel …).