Site menu:

Text-Zwirbler

Vor einiger Zeit geisterte eine Nachricht über eine angebliche Studie zur Worterkennung durch das Internet, das auf einen merkwürdigen Effekt hinwies: Selbst hochgradig verstümmelte Texte können mühelos gelesen werden. Würfelt man die Buchstaben in den Wörtern mit Ausnahme des ersten und letzten Buchstabens durcheinander, so können wir bei einfachem Wortmaterial immer noch relativ mühelos lesen. Das gilt insbesondere dann, wenn beim Durchmischen auch die Silbengrenzen erhalten bleiben. In der Mail wurde dies folgendermaßen beschrieben:

Afugrnud enier Sduite an enier Elingshcen Unvirestiät ist es eagl, in wlehcer Rienhnelfoge die Bcuhtsbaen in eniem Wrot sethen, das enizg wcihitge dbaei ist, dsas der estre und lzete Bcuhtsbae am rcihgiten Paltz snid. Der Rset knan ttolaer Bölsdinn sien, und du knasnt es torztedm onhe Porbelme lseen. Das ghet dseahlb, wiel wir nchit Bcuhtsbae für Bcuhtsbae enizlen lseen, snodren Wröetr als Gnaezs.

Während diese angebliche Studie möglicherweise gar nicht existierte (Schmid, 2003), so ist der Effekt doch sehr faszinierend. In der Grundlageforschung wird die Lesbarkeit von Anagrammen bereits seit Beginn der 1960er Jahre untersucht (z.B. Mayzner & Tresselt, 1966). Das folgende, kleine Programm macht genau das: Es bildet Anagramme von Wörtern und belässt den ersten und letzten Buchstaben an der richtigen Position:

Screenshot of the Text Twirler



Nutzungsbedingungen

Kostenlos

Sie dürfen den Textzwirbler sowohl für private Zwecke als auch im Rahmen der Ausübung Ihres Berufes (z.B. Lehrer, Bildungswissenschaftler etc.) frei und unentgeltlich verwenden. Ein Verkauf oder eine Veränderung des Programms ist jedoch nicht gestattet. Für etwaige Fehlfunktionen wird keine Haftung übernommen. Sollte das Programm ihnen gefallen oder es für Sie nützlich sein, dann würden wir uns darüber freuen, wenn Sie auf der eigenen Homepage, in einem Blog oder einem Forum einen Link auf diese Seite setzen würden. Wenn Sie möchten, dann können Sie hierfür das unten stehenden Stück HTML-Code verwenden.


Auf 'Markieren' klicken, dann STRG-C drücken um den Text zu kopieren.


Installation

Bitte klicken Sie untenstehenden Knopf an, um das Programm ('twirler.jar') lokal zu speichern. Zum Start des Programms muss eine Java-Laufzeitumgebung installiert sein. Starten Sie das Programm per Doppelklick. Eine Installation im System ist nicht erforderlich.



Der Text-Zwirbler verwendet zur Segmentation von Wörtern Klassen der LanguageTools von Daniel Naber und für das Layout des Programs JGoodies FormLayout von Karsten Lentzsch.